Karten 0351 4969450

THEATERKAHN • Geschichte

Das Theater auf der Elbe

Einzigartig in Deutschland: Theater auf einem Schiff. Mitten in Dresden zwischen Semperoper und Frauenkirche, unweit von Zwinger und Schloss.

Das Dresdner Brettl wurde 1988 von Friedrich-Wilhelm Junge gegründet, der die Leitung des Theaters im Februar 2005 an Detlef Rothe übergeben hat. Im August 2017 beendete dieser seine Tätigkeit. Neuer Intendant und Geschäftsführer ist jetzt der Autor und Regisseur Holger Böhme.

Unmittelbar nach der Wende ging das Brettl als erstes Theater Sachsens in eine freie Trägerschaft über. Auf der Suche nach einer neuen Spielstätte stieß man im Dresdner Hafen auf einen verrosteten Lastkahn, der 1918 erbaut wurde. Für 1,00 D-Mark erworben und mit einem Kredit von 4 Millionen D-Mark umgebaut, wurde der Kahn zu einem einzigartigen Theaterschiff. Fest vertäut liegt der am 3. Oktober 1994 eröffnete THEATERKAHN seitdem auf der Elbe mitten in der historischen Altstadt. Eigentümerin des Theaterkahns ist die gemeinnützige "Theaterkahn Stiftung".

Das Repertoiretheater hat 216 Plätze, einen Rang und ist mit modernster Bühnentechnik ausgestattet. Gespielt werden etwa 300 Vorstellungen pro Jahr. Der Spielplan der Bühne umfasst ca. 25 Inszenierungen, jährlich gibt es 3 bis 4 Premieren. Täglich außer Montag wird gespielt. Das Theater erhält eine institutionelle Förderung durch die Stadt Dresden. Diese beträgt 10% des Haushalts.

Das Repertoire umfasst Theaterstücke, Revuen, literarisch-musikalische Programme sowie verschiedene Matineereihen. Von Erich Kästner bis Loriot, von Goethe bis Georg Kreisler, von Daniel Glattauer bis Theresia Walser reicht der Spielplan.

Viele Produktionen sind Uraufführungen, die speziell für das Theater geschrieben worden sind, sowie deutsche Erstaufführungen. Hervorragende Dresdner Schauspieler, Musiker und Gäste prägen die Qualität der Inszenierungen.

Gastspielreisen führten das Dresdner Brettl nicht nur in zahlreiche Städte Deutschlands, sondern auch nach Kanada, Israel, Finnland, Frankreich, Holland, Belgien, Österreich, Russland, Tschechien und in die Schweiz

Das Restaurant "Kahnaletto" mit 98 Plätzen sowie die Schiffsbar mit 50 Plätzen bieten gehobene Küche in wunderschönem Ambiente.